Schau mir in die Augen – Menschen und Portrait Fotografie

Dauer: 6 Stunden

Kaum ein Bild fasziniert uns so sehr, wie das eines anderen Menschen. Gestik, Mimik und Körperhaltung, um Alltag oft nur unbewusst wahrgenommen, friert ein Foto diesen Moment ein und wir beginnen uns immer weiter in das Bild zu vertiefen. Menschen und Portraits zu fotografieren ist für viele ein großer Wunsch, doch wie geht das eigentlich genau?
Der Unterschied zwischen einem wirklich guten Bild und einem einfachen Schnappschuss ist, dass ein wirklich gutes Bild den Menschen zeigt und nicht nur sein Abbild. Eine besondere Bedeutung hat dabei immer das Portrait, die Konzentration auf diesen speziellen Bereich zeigt nur einen Ausschnitt und doch kann der eingefangene Blick des Models alles sein, was man braucht, um eine ganze Geschichte zu erzählen.


 

Themenschwerpunkte:

  • Fragen der Kursteilnehmer
  • Welche Rolle spielt die Kamera bei der Fotografie von Menschen und Portraits?
  • Gibt es Besonderheiten bei den Objektiven (Brennweite & Verzeichnung)?
  • Blitzfotografie, was gibt es zu beachten und wie setze ich den Blitz richtig ein?
  • Welche Rolle spielt Licht und Schatten?
  • Wie baue ich ein Bild auf, wie setze ich Akzente?
  • Was muss ich bei der Fotografie von Menschen generell beachten?
  • Was darf ich eigentlich fotografieren und wann? (Straßen- und Passantenfotografie)
  • Das Recht am eigenen Bild?! Was sollte man beachten und wann?!
  • Der gebührende Abstand, die „private Zone“

 

Vorkenntnisse

Für die Kursteilnahme sollten Sie über eine Kamera mit manuellen Einstellungsmöglichkeiten – im Idealfall eine Spiegelreflexkamera oder eine Kamera mit ähnlichen Möglichkeiten – verfügen.

Ob diese Kamera digital oder analog ist, spielt für die technischen Grundlagen und den Kurs keine wesentliche Rolle. Digitale Kameras bieten lediglich den Vorteil die gemachten Einstellungen im Nachgang einfacher nachvollziehen und das eine oder andere Bild direkt betrachten zu können.Bitte bringen Sie zum Kurs Ihre Kamera (möglichst mit Bedienungsanleitung) mit.

Der Kursteilnehmer sollte Grundkenntnisse der Fototechnik (Tiefenschärfe, Blende, Belichtungszeit) haben und wissen, wie er diese an seiner Kamera umsetzen kann.