Bildgestaltung, Bildaufbau und Komposition – Tageskurs

Kursdauer: 9 Stunden
inklusive 1 Stunde Mittagspause

Wie schon der bekannte Landschaftsfotografn Ansel Adams sagte: „You don’t take a picture, you make a picture!“ („Ein Foto nimmt man nicht auf, ein Foto macht man!“). Ein gutes Bild ist mehr, als die technische Umsetzung innerhalb der Kamera, ein gutes Bild braucht eine geschickte Kombination aus Kameratechnik und Gestaltung.

Sie sind bereits sicher im Umgang mit Ihrer Kamera und möchten Ihre fotografische Handschrift verbessern? Oder steht für Sie die Technik selbst gar nicht im Vordergrund und Sie möchten an der Geschichte Ihrer Bilder feilen? Vielleicht möchten Sie auch lediglich verstehen, warum es Bilder gibt, die uns besser im Gedächtnis bleiben, als andere und was der Unterschied zwischen einen Schnappschuss, einem zufällig entstandenen guten Bild und einer gezielten Aufnahme ist.


Ihr Weg weniger zu knipsen und mehr zu fotografieren

Wie oft machen wir im Urlaub oder auf Ausflügen einen riesigen Berg an Fotos, von denen wir dann im Nachgang einen großen Teil aussortieren, weil sie uns nicht gefallen, nicht so wirken wie gedacht, die Stimmung nicht richtig eingefangen haben?! Einige dieser „Fehler“ könnte man über eine gezielte Bildentwicklung korrigieren, aber allein die Masse der Bilder lässt viele schon zurückschrecken, diese auch noch zu entwickeln.

In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie durch gezielten Bildaufbau, Komposition und den Einsatz einfacher Gestaltungsmöglichkeiten, weniger Bilder für den Mülleimer fotografieren, Ihren Bildern eine mehr Aussage verleihen und Fotos gezielt so fotografieren, dass diese das einfangen, was Sie mit den Bildern eigentlich zeigen wollen.


Themenschwerpunkte:

  • Das Motiv
    z.B. Platzierung und Aufbau, Blickführung
  • Bildkomposition
    z.B. Flächen, Linien, Geometrie, Harmonie, Drittel-Regel, Goldener Schnitt, etc.
  • Tiefenwirkung und Tiefenstaffelung im Bild
    z.B. Tiefenschärfe, Ebenengestaltung, Fokuspunkt
  • Licht und Schatten
    z.B. Seitenlicht, Gegenlicht, Vorderlicht
  • Perspektiven
    z.B. Fluchtpunkte, Vogelperspektive, Froschperspektive, Zentralperspektive, Farbperspektive
  • Bildformate
    z.B. Querformat, Hochformat, Quadrat
  • Wahrnehmung und Bildwirkung
    z.B. Einsatz visueller Reize, Farben gezielt einsetzen, Kontraste nutzen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Bildnachbearbeitung und -entwicklung in der Bildgestaltung

Inhalt & Kursgestaltung

Im ersten Teil (ca. 4 Stunden), lernen Sie nach einer kurzen Einleitung anhand von Beispielbildern und Werken bekannter Fotografen und Maler, wie Bilder aufgebaut und gezielt gestaltet werden können. Dabei werden moderne und klassische Bildgestaltungsregeln anschaulich dargestellt und erläutert, wir kümmern uns um Ikonographie, Komposition und Blickführung. Außerdem werden die unterschiedlichen Bildformate, sowie Themen wie der „Goldene Schnitt“ und andere Gestaltungmöglichkeiten erläutert.

Nach diesem Teil folgt die Mittagspause (ca. 1 Stunde), eine gute Möglichkeit das gerade gelernte ein wenig zu verarbeiten und sich zu entspannen.

Im Anschluss an die Mittagspause folgt der zweite Teil dieses Kurses (ca. 4 Stunden). Hier starten wir nun zunächst mit dem Thema Wahrnehmung, also der Frage, wie wir Bilder eigentlich sehen und wie wir den Betrachter dazu bekommen, das Bild so zu sehen, wie wir es gesehen haben, es geht unter anderem um den Einsatz visueller Reize, die Bedeutung von Licht, die Wirkung von Farben und Kontrasten.

Nachdem wir uns anhand von ausgewählten Beispielen diese Regeln und Möglichkeiten erarbeitet haben, können die Teilnehmer nun eigene Bilder vorstellen, deren Aufbau wir dann gemeinsam besprechen. Ziel dieser Besprechung ist es, Verbesserungspotentiale aufzuzeigen, aber auch die bereits bewusst oder intuitiv angewandten Gestaltungsregeln zu erkennen.

Außerdem erfahren Sie, wie diese Gestaltungsmöglichkeiten an Ihrer Kamera technisch umgesetzt werden können und welche Unterschiede es beim Bildaufbau zwischen der Malerei und der Fotografie gibt.


Vorkenntnisse & Kameramodelle

Für die Kursteilnahme sind keine Vorkenntnisse erforderlich, er richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Auch spielt es keine Rolle, welche Art von Kamera die Teilnehmer nutzen.


Preis:
€ 99,- pro Person