Bildgestaltung, Bildaufbau und Komposition

Wie schon der bekannte Landschaftsfotografn Ansel Adams sagte: „You don’t take a picture, you make a picture!“ („Ein Foto nimmt man nicht auf, ein Foto macht man!“) Ein wirklich gutes Bild braucht eine Kombination aus Fototechnik und Bildgestaltung.

Sie sind bereits sicher im Umgang mit Ihrer Kamera und möchten Ihre fotografische Handschrift verbessern? Oder möchten sie vielleicht einfach nur ein paar Tipps zu bereits vorhandenen Bildern und möchten die Feinheiten des Bildaufbaus verbessern?


Themenschwerpunkte:

  • Das Motiv
    z.B. Platzierung und Aufbau, goldener Schnitt, Drittel-Regel, Umrahmungen
  • Bildkomposition
  • Tiefenwirkung und Tiefenstaffelung im Bild
    z.B. Tiefenschärfe, Ebenengestaltung, Fokuspunkt
  • Kontrast und Licht
    z.B. Seitenlicht, Gegenlicht, Vorderlicht
  • Perspektiven
    z.B. Fluchtpunkte, Vogelperspektive, Froschperspektive, Zentralperspektive, Farbperspektive
  • Linien, Flächen und geometrische Figuren
    z.B. diagonale Linien, vertikale Linien, horizontale Linien, Rechtecke, Bögen, Kreise
  • Bildformate
    z.B. Querformat, Hochformat, Quadrat
  • Bewegungsschärfe
  • Lage des Horizonts
  • Wahrnehmung und Bildwirkung
  • Bildbesprechungen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Bildnachbearbeitung und -entwicklung in der Bildgestaltung

 


Inhalt & Kursgestaltung

Nach einer kurzen Einleitung erfahren Sie anhand von Beispielbildern und Werken bekannter Fotografen, wie Bilder aufgebaut und gezielt gestaltet werden können. Dabei werden moderne und klassische Bildgestaltungsregeln anschaulich dargestellt und erläutert.

Außerdm erfahren Sie, wie diese Gestaltungsmöglichkeiten an Ihrer Kamera technisch umgesetzt werden können, praktische Übungen helfen Ihnen dabei das gewonnene Wissen zu vertiefen.  Anhand von anschaulichen Setting-Cards für mögliche Kameraeinstellungen erfahren Sie, wie Sie diese Einstellungen Schritt für Schritt an Ihrer Kamera nutzen und auch auf andere Motive übertragen können.

Im zweiten Teil sprechen wir über Ihre eigene Bilder. Verbesserungspotentiale und Tipps für einen idealeren Bildaufbau besprochen und die gelernten Grundlagen weiter vertieft.

 


Vorkenntnisse & Kameramodelle

Für die Kursteilnahme sind keine Vorkenntnisse erforderlich, er richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Auch spielt es keine Rolle, ob die Teilnehmer digital oder analog fotografieren. Digitale Kameras bieten lediglich den Vorteil die gemachten Einstellungen im Nachgang einfacher nachvollziehen und das eine oder andere Bild direkt betrachten zu können.

Zwar sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich, jedoch lassen sich ein paar Gestaltungsmöglichkeiten nur nutzen, wenn die Kamera über manuelle Einstellmöglichkeiten in den Bereichen Belichtungszeit und Blendenzahl verfügt.